Recap vom Samstag im internationalen Fussball

Gleichmarsch in der Spitze Spaniens, ein dramatisches FA Cup Halbfinale, ein außergewöhnliches Ereignis aus Österreich und noch viel mehr aus dem europäischen Fussball am heutigen Samstag den 23.4.

La Liga:

Im Kampf um die Meisterschaft marschiert das Spitzentrio weiter im Gleichschritt. Danach sah es zunächst allerdings so gar nicht aus. Real Madrid lag nämlich nach nur 15 Minuten mit 2:0 im Madrider Derby gegen Rayo Vallecano zurück. Das Rayo eine spielstarke offensive hat ist keine Neuigkeit – Real schien trotzdem im strömenden Regen überrascht zu sein. Vallecano ist allerdings auch für seine löchrige Defensive bekannt. Durch zwei Tore von Bale und einem Treffer von Lucas konnte Madrid das Spiel noch drehen. Der Siegtreffer durch Bale viel in der 81. Minute. Ein Treffer der Real weiter im Rennen um die Meisterschaft hält. Einen Punkt vor Real weilt auch nach diesem Samstag Atletico Madrid. Man siegte mühevoll mit 1:0 gegen Malaga durch ein Tor von Correa. Atletico ist damit weiterhin punktgleich mit dem FC Barcelona. Die Katalanen gewannen nämlich ihr Heimspiel gegen Sporting Gijon souverän mit 6:0. Dabei traf Suarez  in der zweiten Halbzeit 4x (davon 2x Elfmeter). Somit hat Suarez in zwei Spielen mal eben acht Tore erzielt, Barca insgesamt 14 Tore in zwei Spielen. Sieht so aus als wäre Barca wieder in der Spur.. Neben Suarez trafen auch Messi und Neymar (ebenfalls ein Elfmeter..).

Im Abstiegskampf gab es keine Gewinner Heute. Wie bereits erwähnt verloren sowohl Atletico, als auch Gijon erwartungsgemäß ihre Spiele. Die großen Gewinner im Abstiegskampf könnten daher Getafe (So. 18:15 gegen Valencia) oder Granada (Mo. 20:30 bei Celta Vigo) werden. Insbesondere Granada könnte einen großen Sprung machen und an Rayo Vallecano vorbeiziehen. Bei einer Niederlage von Granada am Montag könnte Getafe mit einem Heimsieg gegen Valencia erstmals nach längerer Zeit die Abstiegsränge verlassen. Allerdings zeigte sich Valencia zuletzt stark verbessert. Wenn jemand an diesem Wochenende punktet da unten, dann ist es meiner Meinung nach Granada.

Premier League & FA Cup:

In der Premier League konnte Manchester City zumindest vorübergehend wieder an Arsenal vorbeiziehen. Man gewann souverän mit 4:0 gegen Stoke City. Es war die dritte Niederlage in Folge für Stoke, das in jeden dieser Spiele jeweils vier Tore kassierte. Im Kampf um die internationalen Plätze musste Klopps Liverpool einen Rückschlag in Kauf nehmen. Gegen Newcastle verspielte man eine 2:0 Halbzeitführung (Treffer von Sturridge und Lallana). Newcastle gelang durch Tore von Cisse und Colback der 2:2 Ausgleich, was auch der Endstand der Partie sein sollte. Für Newcastle ist dies ein sehr wertvoller Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Man ist nun punktgleich mit Sunderland und nur noch einen Punkt hinter Norwich welches derzeit auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz steht.

Fussball wurde in England auch im FA Cup gespielt. Im Wembley gab es ein dramatisches Halbfinale zwischen Everton und Manchester United. Fellaini brachte Manchester United in der ersten Halbzeit in Führung ehe Smalling in der zweiten Hälfte ebenfalls traf. Zum Leidwesen seines Coaches Van Gaal war es jedoch das eigene Tor das Smalling traf. Lange sah es in einem hochintensiven Spiel mit vielen Torszenen so aus als würde es in die Verlängerung gehen, doch in der 93. Minute war es Martial der nach einer tollen Kombination den Siegtreffer für Manchester United erzielen konnte. Damit steht ManU im Finale und trifft dort auf den Sieger zwischen Crystal Palace und Watford (Morgen, 17:00 Live bei Eurosport). Somit ist ein Titel für Manchester United unter Van Gaal in seinem zweiten Jahr plötzlich sehr realistisch. Wer hätte das gedacht?

Ligue 1:

In der Ligue 1 gab es Heute nur eine Partie. Lyon untermauerte seine Ansprüche auf die Champions League mit einem 2:3 Auswärtssieg bei Toulouse. Man zog zumindest vorübergehend am AS Monaco vorbei auf den zweiten Platz. Sollte Monaco Morgen nicht in Rennes gewinnen würde Lyon erst einmal auf dem direkten CL-Platz verweilen. Für Toulouse war es ein erneuter (wenn auch erwarteter) Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt. Nach wie vor beträgt der Rückstand auf den ersten Nicht-Abstiegsplatz (derzeit von Reims belegt) drei Punkte.

Österreich:

An dieser Stelle mal ein kleiner Blick nach Österreich in die dortige Bundesliga. Denn dort geschah heute durchaus bemerkenswertes. Nicht weniger als neun Tore schoss Austria Wien beim 0:9 Sieg zu Gast bei Mattersburg. Die Wiener waren jedoch seit der 42. Minute auch mit zwei Mann mehr auf dem Platz. Gleich zwei Mann? Ja. Zwei rote Karten in der gleichen Minute sind ebenfalls bemerkenswert. Die erste gab es für eine Notbremse, die zweite dafür dass der Schiedsrichter angegangen wurde. Austria Wien festigt mit dem Sieg erst einmal den dritten Platz. Für Mattersburg geht es um nichts mehr in dieser Saison. Außer vielleicht darum dieses Ergebnis wieder gutzumachen..