Vorschau auf das Wochenende

Endkampf um die englische und spanische Meisterschaft, FA Cup, und viel Spannung im Kampf um den Klassenerhalt in Italien. Alles an diesem Wochenende.

Premier League:

Der Zweikampf um die Meisterschaft zwischen Leicester City und Tottenham geht in die finale Phase. Leicester hat fünf Punkte Vorsprung bei noch vier ausstehenden Partien. Nach diesem Wochenende dürfte der Vorsprung in dieser Größe bestand haben. Leicester empfängt Swansea City (So. 17:15 live bei Sky) und die Spurs empfangen West Bromwich Albion (Mo. 21:00 live bei Sky. Beides Heimspiele gegen Gegner für die es um nicht mehr viel geht in der Liga (Platz 14 und 15, Vorsprung auf Abstiegsplätze groß genug).

Im Kampf um die Champions League Plätze empfängt Manchester City am Samstag um 13:45 Stoke City. Arsenal spielt am Sonntag um 15:00 beim Abstiegskandidaten Sunderland, was aufgrund der Bedeutung der Partie für beide Teams durchaus ein heißes Spiel werden könnte. Manchester United wiederum setzt diese Woche in der Liga erst einmal aus, denn: Die FA Cup Halbfinals steht an. Wie immer werden beide Halbfinalspiele im Wembley Stadion ausgetragen. Am Samstag, um 18:15 trifft Everton auf Manchester United und am Sonntag um 17:00 trifft Crystal Palace auf Watford. Beide Spiele gibt es live bei Eurosport zu sehen.

Im Kampf um den Klassenerhalt spielt, wie bereits erwähnt, Sunderland gegen Arsenal. Während Norwich an diesem Wochenende auf erst einmal frei hat muss Newcastle am Samstag an die Anfield Road. Man trifft dort auf einen FC Liverpool der durchaus euphorisiert und gut in Form ist. Gut möglich also, dass unten erst einmal alles beim alten bleibt. Das heißt dass Norwich mit 31 Punkten weiterhin einen Zähler vor Sunderland und zwei Zähler vor Newcastle stehen würde.

Primera Division:

Unter der Woche haben sich die drei Teams an der Tabellenspitze keine Blöße gegeben. Barca, Real und Atletico gewannen alle und marschieren weiterhin im Gleichmarsch an der Spitze. (Barca und Atletico punktgleich, Real einen Punkt dahinter) Auch an diesem Wochenende riecht es nach drei Siegen für das Spitzentrio. Barca empfängt das, zugegebenermaßen formstarke, Gijon. Ein Abstiegskandidat der selbst jeden Punkt braucht aber eigentlich nicht die Klasse hat um im Camp Nou zu bestehen. Atletico empfängt Malaga. Ein Team das im Niemandsland der Tabelle steckt und auch dementsprechend spielte zuletzt. Real hat die vielleicht schwerste Aufgabe: Zu Gast bei Rayo Vallecano. Auch ein Team das nach wie vor im Abstiegskampf steckt, zuletzt aber gab es zu den häufig ansprechenden Leistungen auch endlich die benötigten Ergebnisse und damit die Punkte die Rayo letztlich wohl den Klassenerhalt sichern werden. Alle drei Spitzenteams spielen am Samstag (Real um 16:00, Atletico um 18:15 und Barca um 20:30).

Im Kampf um Platz 4 (Villareal aktuell 6 Punkte vor Bilbao) muss Villareal am Sonntag um 20:30 zuhause gegen Real Sociedad ran. Hier sollte ein Sieg herausspringen, nicht zuletzt aufgrund der sehr geringen Bedeutung der Partie für die Mannschaft aus San Sebastian. Bilbao hat jedoch die etwas leichtere Aufgabe. Man ist zu Gast beim tabellenletzten UD Levante (Sonntag 12:00), welches sich unter der Woche eine 5:1 Klatsche im Abstiegskampfendspiel gegen Granada abholte. Bilbao sollte das unter normalen Umständen regeln.

Im Kampf um den Klassenerhalt empfängt Getafe noch den FC Valencia und Granada muss u Celta Vigo. Punkte sehe ich hier vor allem für den FC Granada. Dieser könnte mit einem Sieg einen ganz großen Sprung im Kampf um den Klassenerhalt machen.

Alle Spiele der Primera Division gibt es wie immer kostenlos bei Laola1.tv zu sehen.

Serie A:

In der Serie A gilt die Aufmerksamkeit an diesem Wochenende dem Abstiegskampf. Am Samstag kommt es um 12:30 zum Duell des drittletzten gegen den vorletzten. Frosinone empfängt Palermo. Beide Teams trennt ein Punkt. Mit einem Sieg könnte Frosinone an Carpi vorbeiziehen und damit die Abstiegsplätze verlassen. Palermo wäre mit einem Sieg zumindest punktgleich mit Carpi. Beides gilt allerdings nur wenn Carpi sein Heimspiel am Montag gegen den FC Empoli verlieren sollte. Zumindest ein Punkt ist gegen die auswärtsschwache Mannschaft aus Empoli allerdings im Bereich des machbaren für Carpi. Mit einem Sieg würde man sich die Konkurrenz erst einmal weiter vom Leib halten.