Englische Woche in Europa – Vorschau

Während in Deutschland Borussia Dortmund und die Bayern in dieser Woche den Einzug in das DFB Pokalfinale klar machen, wird in Resteuropa Ligafussball gespielt. Welche Partien sind besonders wichtig? Hier eine kleine Vorschau, quer durch Europa.

Premier League:

In der Premier League steht kein kompletter Spieltag an. Stattdessen gibt es einen ganzen Schwung von Nachholpartien, bedingt durch die Pokalwettbewerbe in England. Ein richtiger Straßenfeger ist jedoch nicht dabei. Interessant wird es hauptsächlich beim Fernduell zwischen Manchester City und Arsenal um Platz 3, welcher gleichbedeutend mit der direkten CL-Qualifikation ist. City spielt am Dienstag bei Newcastle United. Ein Team das selbst jeden Punkt im Abstiegskampf benötigt. Arsenal hingegen spielt am Donnerstag zuhause gegen West Bromwich Albion, für die es um nichts mehr geht in der Liga.

Erwähnenswerte Partie am Mittwoch: Merseyside Derby zwischen Liverpool und Everton (Live auf Sky ab 20:45). Liverpool noch mit Restambitionen auf die Europa League, Everton möchte die Saison wohl nur noch hinter sich kriegen und abhaken.

La Liga:

Am Dienstag gibt es für eine der Überraschungsmannschaften Spaniens in dieser Saison die Möglichkeit den Europa-League Platz zu festigen: Celta Vigo gastiert bei Espanyol Barcelona, die mit sieben Punkten Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz relativ sicher sein dürften.

Am Mittwoch ist Großkampftag in Bezug auf die Meisterschaft. Wer hätte gedacht dass es hier noch einmal spannend werden würde? Aber: Barca wackelt stark. Möglicherweise kommt Deportivo A Coruna als Gegner genau richtig. Eine Mannschaft für die es schon seit längeren um nicht mehr viel geht in der Liga und die insgesamt eine eher enttäuschende Rückrunde spielt. Auf jeden Fall hat Barca damit die leichteste Aufgabe der Woche. Atlético muss nach Bilbao zu den formstarken Basken von Athletic und Real empfängt den vierten der Tabelle: Villareal. Ebenfalls ein Team was in guter Form ist. Für Villareal gilt es den vierten Platz nicht zu verspielen. Der Vorsprung auf Bilbao beträgt derzeit sechs Punkte, gut möglich, dass dieser Abstand nach diesem Spieltag unverändert ist.

Im Abstiegskampf gilt es für Gijon und Rayo Punkte zu holen. Rayo dürfte mit einem Sieg in Malaga den Klassenerhalt wohl so gut wie sicher haben. Die Chancen stehen meiner Meinung nach nicht schlecht. Malaga ist im Niemandsland der Tabelle und nicht in bester Verfassung derzeit. Ein Punkt ist hier mit Sicherheit drin für Rayo. Gijon wiederum empfängt den FC Sevilla zuhause. Klingt erst einmal nach einer sehr schweren Aufgabe, doch wenn man beachtet, dass Sevilla in dieser Saison noch kein einziges(!) Auswärtsspiel gewinnen konnte, dann könnte hier ein Punkt oder mehr für Gijon drin sein, zumal der Gastgeber am Samstag ein gutes Auswärtsspiel auf Gran Canaria gezeigt hat.

Am Donnerstag heißt es dann auch noch zweimal Abstiegskampf. Real Sociedad empfängt Getafe und Granada hat im direkten Duell den tabellenletzten Levante zu Gast. Real Sociedad dürfte im Moment eine Nummer zu groß für dieses Getafe sein. Granada gegen Levante sehe ich als Duell auf Augenhöhe. Levante könnte mit einem Sieg die Abstiegsränge verlassen, Granada hätte mit einem Sieg erst einmal etwas Luft nach ganz unten (je nachdem wie Gijon spielt..).

Alle La Liga Spiele gibt es wie immer bei Laola1 TV live und kostenlos zu sehen. Real – Villareal und Athletic – Atletico laufen leider parallel. Beide Spiele haben viel Potential und durch die Schwächephase von Barca auch eine hohe Bedeutung. Am Donnerstag ruhig mal bei Granada – Levante reingucken. Klingt nach schlimmen Abstiegskampf, aber beide Teams haben spielerisch durchaus etwas drauf.

Serie A:

In Italien ist die Meisterschaft gegessen. Juve hat neun Punkte Vorsprung, das wird Napoli nicht mehr einholen. Auch wenn Napoli am Dienstag „Druck aufbauen kann“, wenn sie den Spieltag gegen das formschwache Bologna eröffnen. Bologna hat eigentlich einen beruhigenden Vorsprung nach ganz unten, befindet sich jedoch in einer sehr schwachen Form. Napoli wird vorübergehend wohl wieder auf sechs Punkte an Juve heranrücken (Live bei Sport1+).

Bringen wir das aber wohl nichts, denn Juve empfängt Lazio am Mittwoch und dürfte dieses Spiel gewinnen (Live bei Sport1+). Auch wenn Lazio zuletzt wieder etwas in die Spur fand: Die Saison ist gelaufen und Juve wird sich den Sieg nicht nehmen lassen. Ebenfalls am Mittwoch sollte die Roma zusehen, dass sie den vier Punkte Vorsprung auf Inter Mailand hält. Zwischen diesen beiden geht es um die Frage ob Champions League oder Europa League (Platz 3/4). Der AS Rom zuletzt nicht mehr ganz in der Galaform die sie über weite Strecken der Rückrunde hatten, doch gegen Torino sollte ein Heimsieg im Bereich des machbaren sein. Auch wenn Torino in einer guten Form ist. Inter wiederum spielt bei Genoa. Ebenfalls eine machbare, jedoch etwas schwierigere (weil Auswärts) Aufgabe gegen ein Team, für dass es um nichts mehr geht.

Im Kampf um den Klassenerhalt muss Carpi am Donnerstag zum AC Milan (Live bei Sport1+), Frosinone zu Chievo Verona und Palermo empfängt Atalanta. Am ehesten riecht es hier nach Punkten für Palermo. Wobei, in der derzeitigen Verfassung riecht es eigentlich niemals nach Punkten für die Mannschaft aus Sizilien..

Eredivisie:

In den Niederlanden steht weiter das Fernduell um die Meisterschaft zwischen der PSV und Ajax im Mittelpunkt. Die PSV spielt am Dienstag zuhause gegen Arnheim, Ajax muss am Mittwoch nach Heerenveen. Beides machbare Aufgaben und es sieht so aus, als würden beide Teams weiter punktgleich an der Spitze bleiben.